Dosierpumpe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dosierpumpe

      Hallo,
      ich wollte für mein Aquarium eine Dosierpumpe bauen.Und wer hätte es anders
      gedacht ich brauche Hilfe.Der Aufbau ist so wie auf dem Bild. Das Rote ist
      die Befestigung der 2 Milliliter Spritze, das graue die Grundplatte und der Servo
      ist ja auch nicht schwer zu erkennen. So das Problem das ich habe ist aber der
      Servo soll einmal den Kolben eindrücken und wieder rausziehen bei einem Schaltimpuls
      (Taster,Logo; Zeitschaltuhr, usw).Also in etwa so: Taster drücken (1 bis 10sek)
      Servo drückt Kolbern rein und wieder raus. Aber nur einmal selbst wenn ich 10 Minuten
      drücke!
      Wenn ich den Servo umbauen muss ist mir egal. Aber schöner wäre eine Steuerung mit
      der ich die Winkel einstellen kann (also wie weit der Servo in die eine oder ander
      Richtung bewegen soll. Eine "Billige" Lösung wäre gut.

      So und jetzt warte ich auf Vorschläge und Hilfe.
      Auch andere Ideen sind Wilkommen!
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • ein dünner gummischlauch

      ein gemodeter servo mit 2 walzen die den schlauch in nen halben ring pressen.

      wichtig ist halt das der schlauch genug gepresst wird das er zusammengedrückt wird .. aber wenig genug das sich das ganze noch dreht

      btw such mal nach schlauchpumpe
      so heißt das ding
      Lösungen sind Probleme in Arbeitskleidung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kiky ()

    • (Taster,Logo; Zeitschaltuhr, usw).Also in etwa so: Taster drücken (1 bis 10sek) Servo drückt Kolbern rein und wieder raus. Aber nur einmal selbst wenn ich 10 Minuten drücke!

      Bei der LOGO! gibt es die Funktion "Scheibenwischer-Intervallschalter" oder so ähnlich. Als Symbol ist jedenfalls ein Rechteckimpuls in ein Quadrat abgebildet.
      Diese Funktion macht Dir aus einem langen Signal einen kurzen Schaltimpuls, der natürlich zwischen 20ms aufwärts einstellbar (parametrierbar) ist.
      Bedingung ist nur, dass der "Auslösepuls" am Taster länger als die eingestellte (gewünschte) Zeit ist.
      In der LOGO ist auch eine Betriebsstundenzählung enthalten, die kann dann zu einem Zeitschalter verwendet werden. Also dass z.B. zu bestimmten Uhrzeiten die "Fütterung" ausgelöst wird. => Nicht vergessen: Nach 24Stunden mußt Du Deine Betriebsstundenzählung wieder auf 0 zurückstellen, sonst klappen die nächsten Auslösungen nicht... :D (=> Zyklische Zeitschalter mit 24h-Zyklus aufbauen)

      Zu den Schlauchpumpen kann ich nichts sagen, habe ich noch nicht damit gearbeitet. Irgendwo habe ich aber aufgeschnappt, dass die Lebensdauer des Schlauchs relativ begrenzt ist. Nicht dass Dir der Schlauch brüchig wird und der Wasserinhalt vom Aquarium gleichmäßig am ganzen Wohnungsfußboden verteilt wird. :D
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ach die gute alte Schlauchpumpe. Die Labore in meinem Betrieb haben die auch. Die ist doch nicht schlecht, bzw nicht so aufwendig zu realisieren.

      Nur die Lebensdauer müsste man mal abchecken.
      Ich selber hab noch nicht gesehn wie einer der Schläuche kaputt gegangen ist. Mag aber auch daran liegen, dass die Laboranten das selber warten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Replikator ()