Akkuschrauber mit 18V

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hab mal auf der homepage geschaut (allerdings vom onlineshop) und da kosten die 19,90€ also nicht so der hammer :S..
      ich brauch einfach welche für maximal 10€ pro stück.
      am besten wären natürlich 9,6V hehe^^
      die gibts aber meiner meinung nach auch nur noch ähhhm fast garnicht mehr ;P
    • Tut mir wirklich leid leute, aber ich war gestern auf dem Trödelmarkt.
      Ich konnte dem Angebot nicht widerstehen und habe mir 3X Akkuschrauber mit 18V Motoren zugelegt. ich konnte einfach nichtmehr warten.
      Ich habe insgesamt 22€ für:

      2X Akkuschrauber 18V ~550UPM (gebraucht, guter zustand)
      1X Akkuschrauber 18V ~350 - 1050UPM (gebraucht, schlechter zustand)
      3X Schnelllader (45Minuten 1,85A Ladestrom)
      6X Akkus 18V 1200mAh wobei einer kaputt ist..

      bezahlt.
      der Akkuschrauber mit ~1050Upm war in schlechtem zustand, läuft aber noch.
      ich habe sie schon komplett zerlegt und auch schon die "madenschraube" eingedreht um die drehmomentseinstellung auf maximum zu stellen. die zerlegung hat wunderbar geklappt. ich fand das angebot ideal da ich zwei motoren für den antrieb verwenden werde und den motor mit der höheren drehzahl für meine "drehschreibe/spinner" verwenden wollte.
      leider kann ich nun nicht auf dem MMM7 teilnehmen. ich habe überall gesucht und keinen 12V akkuschrauber unter 20€ mehr gefunden.

      auf dem foto kann man die materialien erkennen, die ich zur verfügung habe. (nicht drauf sind: alumiuniumblech ~2mm, makrolon, titanlochblech!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von r1v3 ()

    • Original von r1v3

      leider kann ich nun nicht auf dem MMM7 teilnehmen. ich habe überall gesucht und keinen 12V akkuschrauber unter 20€ mehr gefunden.


      Und wo ist das Problem? Nimm die 18V Schrauber für den Antrieb und mach um den Drehzahlverlust von rund 1/3 durch die niedrigere Spannung auszugleichen entsprechend größere Räder dran. Das Drehmoment ist dann für Raptoren immer noch groß genug.
      haben ist besser als brauchen
    • Ich komm vielleicht au net weil mein Vater mich nicht fahren kann

      Beim letzten Mal hat Dich Dein Vater ja auch von Stuttgart bis nach Bochum gefahren. (und am gleichen Tag zurück). Vielleicht haste bis dahin Deine Bots fertig und Dein Vater unterstützt Dich wieder. ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • richtig,
      ich könnte die fahrtgeschwindigkeit des roboters durch größere räder kompensieren, allerdings kann ich dann die akkus nichtmehr laden.
      ausserdem würde meine drehscheibe sich noch langsamer drehen, habe sie gestern mal probeweise mit der getriebe[~1050upm]+motor-kombi verbunden und das gefiel dem getriebe anscheinend garnicht. hat bestimmt mehr als 10 sekunden gedauert um die endgeschwindigkeit zu erreichen und das getriebe hat sich dabei zudem lautstark beschwert ;).
      mit der motor+getriebekombi(~550upm) ging es allerdings sehr gut und man hat schon die kraft gespürt, die dahinter steckt ^^
      ich werde trotzdem versuchen beim mmm7 dabeizusein, nicht als teilnehmer sondern als zuschauer:S...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von r1v3 ()

    • hi krümmel =)
      klar kann ich die akkus unmodifiziert noch laden.
      es ging nur darum, dass ich sie nichtmehr laden kann wenn ich aus dem 15 zellen akku (15 Zellen*1,2V=18V)
      5 zellen entferne, um somit die betriebsspannung auf 12 V zu bekommen.
    • Mach das doch so wie ich. Ich lade alle meine Akkus (außer Lipo/Li-Ion) an einem Labornetzgerät (naja sowas in die Richtung). Ist zwar nicht das A und O aber für den Anfang muss es reichen.
      Du Kannst die Akkus bis zu 3A laden, was für diese Akkus ziemlich heftig ist! Stichwort Schnellladen extrem. (nicht zur nachamung empfohlen!!!!)
      PS: Du sagstes 1 Akku wäre hinüber? Mach ihn auf und mess mal jede Zelle nach meistens ist nur 1 Zelle kaput. War bei mir auch so :] .
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Krümmel ()

    • hi krümmel

      richtig 1 akku ist ziemlich angerostet..
      mein vater hat die "plastikdose" schon geknackt und die akkuzellen waren sogar noch ganz akzeptabel. er lötet die irgenwann wenn er zeit und lust hat zusammen. ich hab ihm das pack "vermachtet";) es scheint so, also ob eine lötstelle eines akkupacks einfach nur abgebrochen ist.

      @ leo-rcc einen feather will ich lieber noch nicht bauen. ich bleibe lieber in der anfängerklasse der raptoren. der speed controller verträgt auserdem "nur" 16.8V.
      ich glaube 550er mabuchis sind für einen feather auch zu klein.