Enigma

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von IBF

      aber wie soll ein Anfänger mit nem Bot gegen son Teil ankommen

      Einfach mal mit einem Bot anfangen und dann nach jedem Turnier immer wieder modifizieren. ;)

      Aber wenn der Bot nach jedem even durch diesen riesen
      Spinner in 1000teile zersplitert geht das glaub ich nicht^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von panzerbot ()

    • Ein kleines Update zu Enigma:
      Bisher wurde der Waffenmotor mit einem Conrad Pro 90 Regler angesteuert. Dieser wurde mitunter sehr warm und hat dann recht häufig seinen Dienst eingestellt. Mein Wunsch war es deshalb, IBF´s Powerswitch da reinzuquetschen. Leider war der Powerswitch ein paar Millimeter zu groß. Mit schlechtem Gewissen wurde er dann in die Fräse gespannt und an ein paar Stellen etwas kleiner gemacht. Der Kühlkörper ist einer Adapterplatte gewichen, mit der die Fets indirekt am Hardox-Gehäuse verschraubt werden. Der Akkupack aus 3 LiFePo-Zellen wurde zerstückelt und im Bot verteilt. Mit etwas roher Gewalt kann man sogar die Bodenplatte wieder anschrauben um den Bot wieder zu schließen :D
      Das Ergebnis dieser Mühen hat mich dann doch etwas erschreckt 8o
      Die Scheibe macht jetzt ein Höllenspektakel und dreht statt wie bisher mit 5800 Upm mit 8200 Upm, das sind rund 40% mehr !
      Ist der Wirkungsgrad der Modellbauregler wirklich so miserabel, oder hat Reiner aus versehen einen neuen Weg des Tunings entdeckt?
      Ich kann nur sagen: Danke Reiner !

      haben ist besser als brauchen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flatliner ()

    • Mal nee rein Hypothetische Frage, wann sollte eigentlich schluß sein, ich finde ihr übertreibt es echt langsam, mal davon ab gesehen das ich dir vertraue das das Ding fest sitzt, aber was machen wir wenn sich das Ding mal wirklich lösen sollte, ich meine es könnte passieren sollte nie ausgeschlossen werden, wollt ihr wirklich solange weiter den Speed nach oben Schieben, bis wirklich was schlimmes passiert, ich meine Arena schön und gut, aber wo bleibt das Ding stecken wenn es durch die decke der Arena geht, bestimmt nicht im Netz über 8000 U/min sind Heftig, bei solch übertriebenen leichtsinnigen Maschinen überlege ich mir echt lieber zu hause zu bleiben, meiner Gesundheit zu liebe, man Riskiert ja bald Kopf und Kragen! :evil:
      Was Hinzu kommt, was ich glaube du mir auch Recht geben musst, deine Schweißkünste sind nicht die besten, wenn ich mir Enigma oder Albtraum, oder wie sie noch alle heißen immer bei dir angeschaut habe, würde jeder TÜV nein sagen, da sind immer so viele "extrem viele" Schlacke Einschüsse, seih mir nicht böse, aber wir sollten uns zu diesen Thema viel mehr zusammen setzen und wirklich langsam überlegen Grenzen zu ziehen, bevor wirklich erst wieder was passieren muß und jemand verletzt wird, mal abgesehen davon das die uns dann den Laden dicht machen, sollte mal wirklich ein schlimmer Unfall passieren!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • 1.Über die Arena wird für mmm.v10 ein richtiges dach kommen.
      2.Dirk wusste nicht das Reiners regler so ne krasse leistungserhöhung erzeugt.
      3.Dirk wird schon dafür sorgen das das ding fest sitzt.

      Ein vorschlag meinerseits, damit der aufkeinen fall abfällt, die Achse vom Spinner verlängern und auf beide Seiten des Spinners eine Halterung, so dass der in einer Gabelaufhängung fest sitzt und nicht wegfliegen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von panzerbot ()

    • Ja schön und gut und was machst du wenn zwei Spinner solcher Kategorie aufeinander treffen, da treten Kräfte auf, die kannst du dir noch nicht mal anständig ausrechnen!
      Zumal die Makrolon Wände bei solch einem Geschoß wohl dann eventuell auch nicht mehr viel abhalten, bei einem Volltreffer!

      3.Dirk wird schon dafür sorgen das das ding fest sitzt.


      Bei solch einem Speed kann man sich gar nicht Richtig absichern, jedes Material ermüdet irgendwann mal, wie gesagt die Größte Schwachstelle sind seine Schweißnähte!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Original von ICE-Master
      Mal nee rein Hypothetische Frage, wann sollte eigentlich schluß sein, ich finde ihr übertreibt es echt langsam, mal davon ab gesehen das ich dir vertraue das das Ding fest sitzt, aber was machen wir wenn sich das Ding mal wirklich lösen sollte,


      Ein arena fur Feather spinner und damit aug fuhr raptors soll conform FRA arena klasse 2F sein. Der specs von der klasse sind so hoch das jeder arenateil ohne weitere problemen alles abfangt was ein feather verkraften kann. Wenn dar irgenwo zweifel sind das die arena nich conform 2F ist, sollte Spinner nicht antreten.

      Aber der roboteers sollte nicht spezielle sachen einbauen um die Leistung zu vermindern. Entweder sind reglementiere spinner erlaubt oder nicht, nicht erlauben mit ein bremse auf spinner.
      mfg,
      Leo

      DRG
      Team RCC

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von leo-rcc ()

    • Na da steckt ja eine Menge Kritik in den Antworten, da möchte ich auch was zu sagen:
      Meine Schweißkünste sind sehr bescheiden, das weiß ich selber. Daß ein Spinner mal bricht, abreißt oder sonstwas, damit muß man immer rechnen, ebenso wie mit umherfliegenden, abgerissenen Teilen anderer Bots. Auch Pulver hat schonmal einen seiner Hardox-Zähne verloren, und Mischa kann bestimmt besser schweißen als ich. Darum bin ich auch einer der größten Verfechter eines vernünftigen Arenadaches, und auch einer derjenigen an dem ein großer Teil der Arbeit dafür hängen bleiben wird.
      Daß mit dem Powerswitch eine solche Drehzahlerhöhung eintritt habe ich nicht erwartet, und auch keine andere Ursache gefunden warum dem so ist. Die aktuelle Drehzahl der Scheibe halte ich jedenfalls für völlig uneffektiv, auch bei nur einem Zahn. Da wird wohl eine andere Übersetzung drankommen, das schont dann den Motor, Powerswitch und Akku. Der Motor ist übrigends ein 12V 200W Motor von Pollin für 5 Euro und läuft im Betrieb bei rund 9 V Akkuspannung.
      ...wann sollte eigentlich schluß sein, ich finde ihr übertreibt es echt langsam

      So, dann gebe ich dir mal ein paar Daten damit du rechnen und vergleichen kannst, die Formeln stehen im Antibuch.
      Enigma:
      Gewicht der rotierenden Masse: ca. 800g
      Durchmesser 94mm zzgl. einem 12mm langem Zahn
      Drehzahl 8000 Upm
      Motor Stromaufnahme (geschätzt, hab noch nicht gemessen) rund 20A an 9V=180W

      Scary Cube:
      Gewicht der rotierenden Masse: 2000g?
      Durchmesser 200mm ?
      Drehzahl 3500 Upm ?
      Motor Leistungsaufnahme 750W

      Wo steckt mehr Energie in der Scheibe??? Welcher Bot ist der "gefährlichere" ?

      Vor einiger Zeit habe ich auch mal eine Diskussion angestoßen in der Raptorklasse die Energie bei den Spinnern zu drosseln. Das wurde damals mit recht deutlicher Mehrheit abgelehnt.
      haben ist besser als brauchen
    • Ist der Wirkungsgrad der Modellbauregler wirklich so miserabel, oder hat Reiner aus versehen einen neuen Weg des Tunings entdeckt?

      :D "... und er verwandelte Wein zu Wasser..." :D

      Zunächst mal Glückwunsch zum gelungenen Umbau ! Es ist schon eine Kunst, in so ein Gehäuse die ganzen Komponenten "reinzuquetschen". Ich kann mich wirklich nur wundern... ;)
      In den "üblichen" Fahrtreglern sind zwar oft viele MOSFETs parallelgeschaltet, aber was nützt das, wenn dann der Strom in den Zuleitungen oder den Leiterbahnen hängenbleibt. Beim Powerswitch sind auf der Unterseite separat noch mal "Silberdrähte" auf die Leiterbahnen aufgelötet, damit der Widerstand nach unten geht. Die vier parallelgeschalteten MOSFETs dürften einen Puls von knapp 500A aushalten, sind im erwärmten Betrieb aber immer noch für einen Dauerstrom von 160A beschrieben. (alles laut Datenblatt, messen kann ich das nicht).

      Ein Schwachpunkt war bei der Entwicklung das "Bremsen" des Motors. Hier erzeugte der Waffenmotor im Generatorbetrieb so einen hohen Strom, dass die standardmäßige Supressordiode (parallel zu den MOSFETs) regelrecht "explodiert" sein muss. Jetzt sind zwei Dioden integriert. Eine massive Leistungsdiode (als Freilaufdiode geschaltet) und die Supressordiode, um die schnellen Stromspitzen an den MOSFETs abzufangen.

      Es ehrt mich, dass meine Schaltung in einem Bot wie Enigma integriert wurde.

      ===================================

      Die Diskussion über eine Leistungsbeschränkung hatten wir an anderer Stelle im Forum schon einmal und sollte hier in diesem Thread bitte nicht weitergeführt werden. Der andere Thread kann dazu gerne aufgewärmt werden.
      (Groß werde ich mich an dieser Diskussion nicht beteiligen. Entweder die Arena ist sicher oder wir lassen standardmäßig alle Hochdruckpneumatik- und Spinnerbots draußen. )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • So So, ich dir dann auch! :D

      Enigma: 6Kg Klasse

      Gewicht der rotierenden Masse: ca. 800g
      Durchmesser 94mm zzgl. einem 12mm langem Zahn
      Drehzahl 8000 Upm
      Motor Stromaufnahme (geschätzt, hab noch nicht gemessen) rund 20A an 9V=180W

      Scary Cube: 13,6 Kg Klasse

      Gewicht der rotierenden Masse: 2000g?
      Durchmesser 200mm ?
      Drehzahl 3500 Upm ? Beweis steht noch aus, ist nur Rechnerisch, wurde noch nie gemessen!
      Motor Leistungsaufnahme 750W

      Wo steckt mehr Energie in der Scheibe??? Welcher Bot ist der "gefährlichere" ?

      Vor einiger Zeit habe ich auch mal eine Diskussion angestoßen in der Raptorklasse die Energie bei den Spinnern zu drosseln. Das wurde damals mit recht deutlicher Mehrheit abgelehnt.


      JaJa wohl gemerkt Raptorklasse Scary Cube ist eine andere Liga, mal abgesehen davon habe ich für Scary Cube seine Waffe einen Kompletten Rahmen geschweißt, der in der ecken noch mit Blechen verstärkt ist und der Spinner besteht aus einem Stück, da wurde kein Zahn angeschweißt oder angeklebt! :]

      Und Kritik dafür sind wir doch da, :D wenn keiner sagt das es scheiße ist, wie sollte es dann jemals besser werden! ;)
      Man wächst doch mit den Problemen und Aufgaben, wenn immer alles glatt geht kann sich doch keiner verbessern!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • //Out of topic

      Das dach der Arena ein Schwachpunkt ist wissen wir.

      Das derzeitige Dach mag im Vergleich zum Rest der Arena ein Schwachpunkt sein. Nach meiner Meinung besteht aber kein erhöhtes Sicherheitsrisiko. Die Bauplane und das Netz sorgen für genügend Dämpfung des Kraftstoßes bzw. verhindern eine weitere Rotation von einem abgerissenen drehenden Teil. Es steht genügend Knautschzone (nach oben) für die Auslenkung der Bauplane und des Netzes zur Verfügung.
      (Eher habe ich Angst um die Lichttraversen, die ja neuerdings innen in der Arena sind. 8o )

      // end

      Na, das wird ja super, jetzt werde ich vielleicht einen Raptor fürs nächste Turnier hinkriegen und jetzt erzählst du uns sowas.

      Keine Panik, bei uns ist noch jeder Raptor wieder aus der Arena herausgekommen. :D

      @Flatliner: Sind die Reifen bei Enigma eigentlich die Selbstgegossenen von Dir oder sind die "gekauft"?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Die Reifen sind selbstgegossen, aus dem gleichen Material wie bei Weps. Allerdings haben sich schon mehrfach die Gummis von der Felge gelöst und wurden deshalb mit ein paar Holzschrauben gesichert. Das Profil läßt auch langsam nach. Das Zeug hat einen guten Grip aber auch viele Nachteile...
      haben ist besser als brauchen
    • Original von panzerbot
      Mit 190 Kcal pro Eis.
      Also eher ne schlechte kopie.

      Das hat jetzt den Ausschlag gegeben mal den Energiegehalt von Enigmas Scheibe auszurechnen :D
      Dabei komme ich mit den oben genannten Daten auf ungefähr 300 Joule, das entspricht 0,072 Kcal.
      Das Eis ist damit deutlich energiereicher :D
      haben ist besser als brauchen