Regelkonformitäten: Grenzfälle

    • Im Monatschat vom Juli 2005 kam von Franky die Anfrage, ob sein Raptor mit Kettensäge für die derzeitigen Raptorkämpfe zugelassen ist. (Name des Raptors ist mir jetzt nicht bekannt...@Franky: wie heißt das Baby, damit wir immer vom gleichen Problemkind sprechen?)

      Fragestellung: Gilt die Kettensäge als "Spinner"? Darf dieser Raptor bei MMMV3 in der bisherigen Arena-Ausführung (Hasengitter als Schutzumrandung) mitkämpfen.

      Derzeitige Argumente:
      - gilt als Spínner, da er rotierende Massen hat
      - gilt nicht als Spinner, da die Rotation durch die Umlenkung gehemmt ist (Argument von Flatliner)

      Beschluss im Monatschat: Franky macht ein Video mit rotierender Kettensäge, bei dem ein paar Gegenstände malträtiert werden.

      (Inoffizieller Hinweis: Unter Umständen ist bei MMMV3 bereits eine Makrolon-Umrandung vorhanden, so dass sich dieser Punkt erübrigt. Aber man sollte sich nicht darauf verlassen, da nicht sicher ist, ob es eine 3mm-Vollumrandung oder 8mm-Teilumrandung werden wird.)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Original von Gizmo
      (Name des Raptors ist mir jetzt nicht bekannt...
      F.K.R.D.


      Franky´s Kettensägen Rundum Dingens =)


      EDIT:
      Beschluss im Monatschat: Franky macht ein Video mit rotierender Kettensäge, bei dem ein paar Gegenstände malträtiert werden.


      ja, das werd ich heute tun... aber ich kann derzeitig noch nicht mit dem 750er ( eingebauter Mot ) probieren, weil ich ziemlich mist gebaut habe bei der Konstruktion... von daher werd ich wohl vorerst einen Schrauber anschließen... die haben an die 2000upm glaub ich (?) naja.. mal sehen

      Mfg Franky
      "sind das diese "roboterkriege", wo sich dann diese panzerwagen auf die mütze geben?"
      "Stahl ist eigentlich Murksresistenter"