BeatBumper

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestatten... mein Name ist "BeatBumper".
      Noch nicht ganz fertiggestellt, aber doch wohl schon vorzeigbar.

      Wer genau hinsieht, erkennt natürlich auf Anhieb das Fahrgestell von Powerboat. Warum denn auch nicht?

      Wir haben die Vorzüge von unserem letzten Bot genommen und diese im Detail optimiert. So ist jetzt jeder Antriebsmotor 3! fach befestigt - da reißt und verbiegt jetzt nichts mehr =) Genau wie Powerboat wird der Bot auf Stahlkugelrollen (oben und unten) laufen. Die Hantelscheiben werden beim fahren den Boden nicht berühren.

      Bleibt aber die Frage, ob der Anlasser stark genug ist die pseudo Vorderachse schlagkräftig einzusetzen. Der Praxistest (geplant ende Januar) wird zeigen, davor bitte:

      KEINE DISKUSIONEN MEHR ZU DIESEM THEMA :kotz1:
      Lob und "sonstige" Anmerkungen sind natürlich willkommen :D




      Stand up and fight!
    • KEINE DISKUSIONEN MEHR ZU DIESEM THEMA


      Du wirst aber verstehen müssen das mich es zwischen den Fingern jukt wenn ich etwas nicht verstehe !
      Vieleicht liegt es ja daran das es schon so spät ist, bloß ich komme nicht hinter die funktion dieser Waffe, ok gehen wir mal logisch an die Sache, du sagst die Hantelgewichte werden den Boden nicht berühren, es ist davon aus zu gehen das die Horizontal Achse sich aber drehen soll, dan must du aber noch die Achse einkürzen, dann hast du aber das Problem das Sie am Chassie Schleifen, da ich an nehme das da noch Zacken an den Hantelgewichten ran kommen, wenn du die Sache so umsetzt wie ich dencke, dann sieht die ganze Konstruktion dann später so aus wie von einer Tunnel Bohmaschine, bestes beispiel dazu der Film " Total Rekall " mit Anrnold Schwarzenegger, natürlich kann ich mich auch irren und liege völlig falsch ! :engel:

      Kleiner Tipp für den nächsten Bot, um unötige diskusionen zu vermeiden, die veröffentlichung des Bot´s bis zum nächsten Workshop Rauszögern, mache zu mindest ich so ! :engel:

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • ich drücke ach die daumen das alles klappt wie geplant!
      falls nicht, kannst du immernoch die achse ein wenig einkürzen oder eine art hebemechanismus (die bekannten elektrischen 24V dinger schaffen ja schon 200kg, also wärs wohl auch leicht und günstig zu realisieren) einbauen.

      und eine kleine technische frae habe ich noch: wie ist die waffenachse gegen belastungen gesichert die von vorne wirken? mir ist da bis jetzt leider noch nichts sinnvolles eingefallen :(
    • wie ist die waffenachse gegen belastungen gesichert die von vorne wirken?


      Kein Problem, die Achse ist zweifach gegen Stöße von vorne abgesichert. Auch ein Sturz aus 1-2 Metern Höhe sollte diese Achse überstehen (hoffentlich :engel: ).

      Habe übrigens eben die ersten Testläufe des Anlassermots (im Leerlauf mit der Achse) durchgeführt. Bis jetzt läuft demnach alles nach Plan - klopf auf Holz, dass das so weiter geht...
      Stand up and fight!
    • Habe heute den Waffenantrieb zum ersten mal getestet. Zwar nur im Leerlauf (frei drehend) was mit Sicherheit noch nichts über das Verhalten unter Belastung aussagt.
      Trotzdem war es sehr beeindruckend (um nicht zu sagen "erschreckend" mit welcher brachialen Gewalt der Anlasser die Vorderachse in Rotation versetzt.

      Weitere Tests (dann unter Belastung) sind voraussichtlich ende nächster Woche geplant.
      Stand up and fight!
    • bitte schicke die Hantelscheiben nicht in die geostationäre Umlaufbahn


      .... das kann ich (zumindest im Leerlauf) nicht garantieren =)
      Habe Euch ein kurzes Video eingestellt auf der die Achse in Action zu sehen ist. Im Einsatz wird die Bewegung dann aber (leider) durch den Arenaboden gestoppt.

      ....dafür werde ich dann aber den Anlasser bei Bedarf anstelle mit 12 Volt (wie auf dem Video), mit 24 Volt befeuern. Das gibt Zunder :jeah:

      team-rheinpower.german-roboteers.de/videos/videorotor.avi
      Stand up and fight!
    • Um den durchschlagenden Effekt wie auf dem Video auch im Wettkampf zu erreichen, habe ich BeatBumper aufgerüstet und mit einer zusätzlichen Lastenlaufrolle versehen "höher gelegt" . Somit dreht sich die Achse jetzt bei Bedarf frei. :-O

      Aber jetzt keine Angst, ich selbst hasse seit der WM 2003 Spinner, insofern werde ich die Rolle nur zusätzlich anschrauben wenn es gegen andere Spinner (oder den Fiesling Terrorhurtz geht - versprochen =)
      Stand up and fight!
    • Momentan habe ich leider noch "leichte" Abstimmungsschwierigkeiten ;(

      Das Relais, dass ich zur Ansteuerung meines Anlasserrelais verwende - brennt leider immer wieder fest. (24V/70 A)

      Fazit: Bot fährt und bei erster Betätigung des Anlassers läßt sich die Waffe nicht mehr per RC deaktivieren.

      Werde also in Hattingen nur ein paar Piroetten drehen, solange bis ich die Waffe auch mit RC Steuerung wieder planmäßig abstellen kann. ;(
      Stand up and fight!
    • Probiers doch mal mit nem LKW-Vorglührelais


      Danke für den Tipp!

      Wieviel wiegt einer der Hantelscheiben?


      1) Bei "normalen" Einsätzen werde ich 2 x 2,5 Kg Hantelscheiben verwenden. Die Achse hebt in diesem Fall den Bot alle 180° an.

      2) Wenn Spinner meine Gegner sind, rüste ich auf 2 x 5 Kg Scheiben auf. Der Bot fährt dann vorne auf einer Schwerlastrolle, die Achse dreht dann frei durch.
      Stand up and fight!
    • Nachruf:
      Habe gestern den BeatBumper (über eBay) nach Holland verkauft. Niels (Besitzer von Hammerhead) wird den Bot ggfs. schlachten oder teilweise umbauen und dann einsetzen.
      Das Kapitel der Heavys ist somit (vorerst) für mich abgeschlossen.
      Dafür werde ich jetzt um so mehr Einsatz bei den Raptoren zeigen und den Fiesling "richtig" einsatzbereit machen.
      Stand up and fight!