11 September 2001

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 11 September 2001

      Am 11. September des Jahres 2001 kollidierte eine Boeing 767 der American Airlines um 8:45 Ortszeit mit dem Nordturm des World Trade Centers in New York und explodierte. Kurz danach wurde allgemein noch davon ausgegangen, daß es sich um einen Unfall handelt.
      Nur wenige Minuten nach dem Einschlag, der den Nordturm in Brand gesetzt hatte, rückten die ersten Einheiten der New Yorker Feuerwehr an und richteten im Erdgeschoß des Turmes ihre Einsatzzentrale ein. Als dann eine Viertelstunde später, um 9:03 Uhr Ortszeit, eine weitere Boeing 767 der United Airlines in dem Südturm des Word Trade Centers hineinraste, wurde langsam klar, daß es sich wahrscheinlich um keinen Zufall handelt.
      Es wurde begonnen, den Flugverkehr in den Vereinigten Staaten einzustellen. Flugzeuge, die sich noch in der Luft befanden, wurden zum nächsten US-Flughafen oder nach Kanada umgeleitet. In manchen Teilen des Landes wurde der Zugverkehr eingestellt und schließlich wurden alle Grenzen des Landes geschlossen.
      Vierzig Minuten nach dem zweiten Einschlag in das World Trade Center stürzte gegen 9:43 Uhr eine Boeing 737 in das Pentagon.
      Um 10:05 stürzte der Südturm des World Trade Centers vor laufenden Kameras in sich zusammen. Etwa 20 Minuten später, um 10:28, stürzte auch der Nordturm des World Trade Centers ein. Zum Zeitpunkt des Einsturzes waren beide Türme oberhalb der Einschlagsstockwerke bei weitem noch nicht evakuiert. Im Südturm befanden sich zum Zeitpunkt des Einsturzes noch eine Vielzahl an Rettungskräften, Feuerwehrleuten und Polizisten, die versuchten, dort ihre Arbeit zu verrichten. Auch diese Personen wurden durch den Einsturz unter den Trümmern begraben.
      Um 10:29 stürzte schließlich eine Boeing 757 der United Airlines in der Nähe von Pittsburgh über unbewohntem Gebiet ab.
      Um 13:27 wurde in Washington und New York der Notstand ausgerufen und US-Präsident Bush erklärte in einer ersten Stellungnahme dem Terrorismus den Krieg.
      Zum Gedenken der 2992 Todesopfer und deren Angehörigen die Famielenmitglieder und Freunde verloren haben .