Superpanzerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Superpanzerung

      Nette Theorie.



      Kannst du auch konkreter werden? Oder auch nur erklären wieso hunderte von anderen Teams diesen genialen Gedanken NICHT weiter verfolgt haben?



      Oder liegt das etwa daran daß es nbei den möglichen Materialdicken mehr auf die Eigenschaften des Materials ankommt, als auf die Struktur der Panzerung?



      Beispiel: Polypropylen + Alu Sandwich ist schlechter als Polypropylen pur beim selben Gewicht (zumindest laut der Tests vom Team Madmen).



      MfG,

      scotchco

    • RE: Superpanzerung

      Es gibt viele Teams die mehrere Schichten nehmen (Team Madmen gehört nicht dazu die verwenden Hardox) wir haben das auch vor. Und andere Roboterbauer bei uns im Ort, die haben Kunststof mit dazwischen Fasern verwendet, Killalot kam mit seiner Zange nicht durch.
    • RE: Superpanzerung

      Yepp, man kann es. Machen aber nicht sehr viele, und wenn man sich die Plazierungen bei der WM ansieht scheint es auch praktisch keine Rolle zu spielen.



      Aber, wie bei wohl allen Dingen, gibt es sinnvolle und wenig sinnvolle Kombinationen.



      MfG,

      scotchco
    • RE: Superpanzerung

      schaut euch mal die ritterrüstungen aus dem 15. jhdt. an. die rüstungen selbst sind effektiv gegen beschuss gewesen aber zu der zeit war schwarzpulver mangelware am schlachtfeld unter zwei edelmännern.

      die allgemein übliche waffe war die lanze und die durchbohrte die rüstung wie ein heisses messer die frühstücksbutter.

      darum haben sie kettenhemden angezogen und die verletzungen durch lnzen/schwerter/etc. waren verschwindend gering.



      tatsache ist, dass man versuchen sollte sich gegen alles mögliche zu schützen.



      da ich denke dass es sicher genug waffen geben wird die meine paanzerung (egal welche) durchbricht tüftle ich lieber an der automatischen wiederherstellung der panzerung durch expandierende stoffe, welche ich direkt unter der aussenhaut in kleinen kammern lagere zu ermöglichen.



      da hab ich echt mehr davon als wenn ich versuche die undurchdringbare panzerung zu bauen



      expansionseigenschafen: pu-schaum

      aushärtungszeit: max. 10 sekunden

      härte nach aushärung: duroplastisch
    • RE: Superpanzerung

      "darum haben sie kettenhemden angezogen und die verletzungen durch lnzen/schwerter/etc. waren verschwindend gering."



      Bwahahaha. Wie kommst du denn auf das dünne Brett? Quelle? Die Funde von Visby/Gotland der Schlacht von 1361 (die eine der wenigen aus jener Zeit ist, bei der aufgrund der großen Hitze die Gefallenen nicht ausgeplündert, sondern mit Rüstungen begraben wurden) sprechen da aber eine ganz andere Sprache.



      Hast du dir schonmal überlegt wieso die SCA nur Plattenpanzer für "Live Steel" Events zulässt?



      MfG,

      scotchco
    • RE: Superpanzerung

      so n sch*** eine regenerative panzerung ist viel zu schwer und fehleranfällig! und wie willst du die noch flüssige panzerung an genau die stelle bringn, an der das loch ist???



      eine sandwitch panzerung wäre das beste, auch wenn die schwerer als nur 2mm blech sein würde, man könnte doch z.b. eine untere schicht 2mm blech nehmen und das ganze unbrennbar auschämen, mit 5cm abstand dann ne2. 1mm haut,

      vorteile:-wie war das mit waffe freier fall??, der bot hat ne riesen knautschzone

      -flammenwerfer scmoren dir nicht dei elektronik an(dämmung)

      -jede axt, ect. ist zu kurz um dann noch im inneren viel schaden anrichten zu könne...



      die allerbeste panzerung aber ist ein guter pilot und ein schneller bot!

      :uzi1::mg1:
    • RE: Superpanzerung

      Ich finde man sollte erstmal die 1000 anderen Probleme, die beim Bot-bau auf einen zukommen, versuchen zu lösen.

      Wer schon zu bauen angefangen hat wird mir sicher zustimmen, das da Probleme auf einen zukommen, an die man vorher gar nicht gedacht hat.

      Und da die Panzerung eh außen und zuletzt angebracht wird,

      solltet ihr lieber versuchen erstmal erwas funktionierendes auf die Beine (Räder) zu stellen, bevor ihr euch streitet, was denn die beste Panzerung wäre.

      Was nützt denn schon eine Mega-Panzerung, wenn der Bot nicht fährt ???



      Um es mal mit Scotschco's Worten zu sagen : "Nicht labern, bauen !!!"
    • RE: Superpanzerung

      es gibt eben genug leute die noch nicht mit dem bauen begonnen haben (leider auch ich :heul: )



      Wie sieht dein Robot aus und wie weit bist du schon?=):-D
      [SIZE=1]Diese Nachricht wurde am 03.01.2002 um 01:43 Uhr von Kill editiert.[/font]