Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Müsste mod 2 sein. Ich benutzt derzeit die turnigy 9xr und habe auch ein turnigy modul für den quadrocopter. Ist in Ordnung. Die Funke selber kenne ich nicht.

  • C4

    bat_boy - - All Stars Gallerie - Raptoren

    Beitrag

    Ihr könnt es ja ausprobieren. Als Antriebsriemen eigenen sich sowohl Zahnrriemen (einfach flach auf der Rohr laufen lassen, und nur für das Antriebsritzel das passende Modul) oder PU-Rundriemen (die grünen). Die grünen Riemen kann man gut selber zusammenschweißen. Klinge in den Schraubstock und mit dem Brenner erwärmen, dann die Enden des Riemen jeweils links und rechts der Klinke, bis sie gut angeschmolzen sind, dann von der Klinge weg und die Enden zusammendrücken.

  • C4

    bat_boy - - All Stars Gallerie - Raptoren

    Beitrag

    Leider wird das HDPE zu weich sein, und sich die Lagerplatten sehr schnell losrappeln. Kleben geht bei HDPE eigentlich so gut wie gar nicht. Selbst bei meinem Trommelspinner aus einem Alurohr mit eingefrästen Taschen für die Stahlzähne hat sich die Nut aufgeweitet. Ich würde euch eher zu einem Stahlrohr raten (eher nahtlos als geschweißt) und dort Zähne aufschweißen (lassen). Sollte eigentlich nicht zu teuer sein das ganze.

  • C4

    bat_boy - - All Stars Gallerie - Raptoren

    Beitrag

    ich würde als Panzerung hdpe nehmen. leicht und günstig

  • Danke!

  • Blob

    bat_boy - - All Stars Gallerie - Raptoren

    Beitrag

    Den Kolben mache ich aus Gewichtsgründen wieder aus einem Stück Polyethylen mit einem Kolbenstangendurchmesser von 20mm. Es kommt eine Endkappe aus Alu drauf, die gegen den Fipparm drückt. Ich werden nur zwei Motoren an den Hinterrädern verwenden und die Kraft mit Rund oder Zahnriemen nach vorn übertragen. Die Belastung für den Regler wird nur etwas steigen, da ich etwas schärfere brushed motoren verwende. "C-Motor MIG480 3Li (wie Mabuchi RS-480 tuning) mit starken Ferrit Magneten für direkten A…

  • Blob

    bat_boy - - All Stars Gallerie - Raptoren

    Beitrag

    Blob-II ist in der Entwurfsphase. Nachdem mich mal wieder das alte Ventil im Stich gelassen hat, muss nun eine Neukonstruktion von Blob her. Er wird einen neuen Zylinder, 4-Radantrieb und eine 9oz Flasche bekommen. Gewicht wird wie immer seeeehr eng. Ich berichte fortlaufend. Die 9oz Flasche ist übrigens leichter als die 2 3,5oz Flaschen, die ich bisher in Blob hatte. Als Ventil kommt die Grundeinheit eines 1/2 Zoll Bürkert rein. Der Zylinder wird wohl eine Bohrung von 35mm bekommen.

  • Vielleicht habe ich es überlesen, aber wenn beide Fahrtregler / ESC ein BEC haben, muss bei einem der Pluspol zum Empfänger abgeklemmt werden.

  • Links sind mir bei den Ants zu klein für meine Wurstfinger. Ein kleiner Schiebeschalter funktioniert gut und wenn er etwas versenkt angebracht ist (geht natürlich auch auf dem Dach) dann wird er kaum durch den Gegner erreicht. Seitenwände würde ich nicht als Stelle nehmen, da dort die meisten Feindberührungen sind.

  • Ich habe den Schalter versenkt in der Bodenplatte untergebracht.

  • Anxt

    bat_boy - - All Stars Gallerie - Beetles

    Beitrag

    Bei aliexpress gibt es für skateboard brushless hub motoren. Diese wären ggf auch für Feather möglich, haben ca. 70mm durchmesser.

  • Der An- und Ausschalter / Link muss außerhalb des Waffenradius angebracht werden. Geht auch unter einer Klappe. Unter dem Liftarm geht das nicht.

  • Wenn ich nicht schon so viel Urlaubstage verbraten und schon verplant hätte, wäre ein schönes Event in England zum kucken mal was feines.

  • 3D-Drucker sind schon spaßig. Sieht wirklich professionell aus dein Ant.

  • Hebär

    bat_boy - - All Stars Gallerie - Beetles

    Beitrag

    Ich mach mit an die Konstruktion meines Beetles. Hier die Motor-Getriebeeinheiten. Sie bestehen aus den Mikroplanetengetrieben, die um eine Stufe gekürzt wurden. Das Getriebe hat nun zwei Stufen mit Kunststoffzahnrädern im Modul 0,5. Die Abgangsstufe hat 4 Planetenräder. Der Antriebsmotor ist ein Quantum Mt 1806 mit 2300 KV. Bei 7,2V macht die Abgangswelle 640 U/min. Die Welle hat 6mm durchmesser. Die komplette Einheit wiegt 42 Gramm. Im Bild sieht man einen Standartgetriebemotor mit 3mm Welle. …

  • LiPo-Fails zu Ostern

    bat_boy - - Sonstiges

    Beitrag

    Ich habe LiFePo4 und LiPolymer Zellen im Einsatz. Beide möchten gerne nach jedem benutzen mal mit dem Lipochecker geprüft werden, ob ein Zellendrift vorhanden ist. Laden nur mit Balancer (ich gehe außer auf Turnieren nicht mehr als 1C). Wenn man die nicht länger braucht sollen sie auf die Lagespannung gebracht werden (dazu habe ich keine wirkliche Ahnung und Meinung, mache aber so). Noch halten alle Zellen von verschiedenen Herstellern, auch die Nano-tech.

  • Ich sehe offene Flammen in einem Bot für kritisch an, elektrisch anzuheizen ist sinnfrei. Auch muss man bedenken, dass der bot mit einem Entlüftungsventil ausgestattet werden muss. Ich möchte meine Hände nicht mit deutlich über 100° heißen dampf verbrühen lassen, wenn ich den Bot als Arena-Chef anpacken muss. ich halte das für einen toten Weg zudem mit Sicherheitsbedenken.

  • bei einem richtigen turnier kann ich mir die Gegner nicht aussuchen. Wenn wir das machen, würde es keinen wirklichen PUnkte Sieger mehr geben. Die Leitplanken wurden am Event ein paar mal durchlöchert. Da müssen wir so oder so eine stärkere Bande (kicking plate) haben. Aber wir haben nur 6mm Makrolon, auch das reicht nur für weniger starke Kräfte.

  • Marien hat recht, unsere Arena kann nicht alles aushalten und wir können auch nicht beliebig aufrüsten. Geld, Gewicht und Lagerung der Arena. Einen Spinning-bot immer stärker zu machen ist kein Problem mit den neuen Akkus und brushless-motoren. Ich halte das aber für den Tot des Hobbys. Unabhängig von dem Gedanken der Sportsman Klasse müssen wir die kinetische Energie der Spinner beschränken. Bei Flippern und anderen Waffen sehe ich es noch nicht so kritisch. Ich halte 1,5 kJ als Limit für erfor…