Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 728.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Da ich irgendwie nicht schlafen konnte, hier mal den Anfang vom entsprechenden noob-freundlichen Thread: Raptor-Basiswissen Da fehlen noch einige links (unter anderem aus dem Post über diesem) Bilder und lauter solche Sachen... aber zumindest ein Anfang ist gemacht.

  • Raptor-Basiswissen

    Runsler - - Regelwerk / Tutorials

    Beitrag

    5. Häufige Fehler und Probleme Zunächst wird gerne übertrieben. Dies zeigt sich vor allem beim Kampf darum, welcher bot unter den anderen kommt. Prinzipiell ist das eine sehr gute Strategie, nur wenn man es übertreibt, bleibt man entweder im Holzboden der Arena stecken, oder strandet bereits auf winzigen Splittern oder teilen, die von bots abgefallen sind. Ähnliches zeigt sich auch beim Antrieb: Der bot wird entweder so schnell gebaut, dass man ihn nicht kontrollieren kann und in der Grube lande…

  • Raptor-Basiswissen

    Runsler - - Regelwerk / Tutorials

    Beitrag

    4. "Chassis" Oder auch: der Rest vom Bot. Das ist jetzt der Teil, wo man Designtechnisch der Phantasie recht freien Lauf lassen kann. Dabei lohnt es sich aber auf manche Dinge zu achten. Die entscheidenden Teile und ihre Funktion sind: Räder: Naja, ohne Räder fährt es sich schlecht, jedenfalls normalerweise. Als Räder eignen sich zB. aus HDPE ausgeschnittene Kreise mit einer eingeschlagenen/eingeschmolzenen Mutter, die auf die Getriebeachse geschraubt wird (bei Akkuschraubergetrieben). Auf die K…

  • Raptor-Basiswissen

    Runsler - - Regelwerk / Tutorials

    Beitrag

    3. "Innereien" Im folgenden wird zunächst von einem Bot ohne "aktive" Waffe ausgegangen, also einem, bei dem der Antrieb irgendwie auch als Offensive genutzt wird. Die Innereien kann man in zwei Teile aufteilen: 1. Ohne große Unterschiede in jedem Bot vorhanden: LED, Empfänger, Link 2. Designabhängig: Akku, Motoren, Getriebe oder andere Untersetzung, Fahrtenregler (ESCs) Empfänger: Quasi die "Ohren" des Bots. Er erhält die Signale der Fernsteuerung, und wandelt sie in elektronische Impulse um, d…

  • Raptor-Basiswissen

    Runsler - - Regelwerk / Tutorials

    Beitrag

    2. Aufbau/Komponenten Erstmal die Arena, denn der Bot muss ja mit seinem Umfeld zurechtkommen. Der Boden besteht aus OSB-Platten, also relativ rauer Holzboden, im Laufe des Turniers entstehen zwangsweise kleinere oder größere Macken, Löcher etc. Die Wände gehen bis (fast) direkt an den Boden, im unteren Bereich bestehen sie aus Autobahn-Leitplanke, darüber aus klarem Kunststoff. Die Leitplanken sind dabei leicht "wellig", und der unterste Teil ist nach außen gerichtet, sodass Bots unter diesem l…

  • Raptor-Basiswissen

    Runsler - - Regelwerk / Tutorials

    Beitrag

    1. Grundlegende Gedanken zum ersten Bot Vorweg: Die meisten ersten bots sind viel zu ambitioniert und übertrieben. Das ist normal, fast jeder glaubt die unschlagbare Idee zu haben und damit gewinnen zu können. Manchmal stimmt das sogar, meistens allerdings sind diese Ideen so kompliziert, dass sie auf dem Papier oder im Kopf stecken bleiben und nie wirklich gebaut werden. Oder die "innovative" Idee wurde bereits mehrfach ausprobiert und funktioniert einfach nicht. Fortschritte in der Technologie…

  • Raptor-Basiswissen

    Runsler - - Regelwerk / Tutorials

    Beitrag

    Brennt mir sowieso schon eine Weile im Hinterkopf, aber aus aktuellem Anstoß: Ich würde hier gerne mal einen "Sammelthread" zu dem Basiswissen, das man braucht um quasi von null zu einem funktionierendem Raptor ohne aktive Waffe zu kommen. Dabei geht es nicht um eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum nachbauen, sondern mehr grundlegende Mechatronik und Materialien, die sich bewährt haben jeweils mit 1-2 Beispielen, sowie "Fallen", in die man geraten könnte und die sich vermeiden lassen. Dabei we…

  • Zitat von Xenoblade: „Wenn man beim feather oder raptor dazu lernt wirds teuer... “ Beim feather kann das durchaus passieren, bei Raptoren... ist es zumindest unwahrscheinlicher. die Begrenzungen im regelwerk bezüglich motoren und Akkuzellen ist ja extra darauf ausgelegt, dass zwar etwas passieren kann, aber nicht gleich der ganze Bot "explodiert"

  • erstmal direkt zum Schrauber: Ja, in einem Akkuschrauber befindet sich meistens ein Bürstenmotor der 550er Baugröße mit einem brauchbar untersetztem Planetengetriebe. Perfekt für Raptoren, für Feather mit aktiver Waffe, die sich nicht aufs pushen verlassen müssen oder auch für Feather, wenn man vier davon benutzt noch gut. Ich persönlich hab sowas noch nicht auseinandergebaut und zerlegt, ist aber sehr oft und von vielen gemacht worden, besonders weil es bei ebay et. oft günstige Akkuschrauber m…

  • Dreck

    Runsler - - All Stars Gallerie - Featherweights

    Beitrag

    Äääähm... möglicherweise?^^ Also so ganz grob vllt. Aber erstmal gucken, wie das mit Kettenkarussell funktioniert. erstmal aktive waffe und konventioneller antrieb, aktive waffe und übertriebene Räder danach. eine komplizierte Sache zur Zeit. Wobei das ein sehr schönes kampfende war^^

  • als jemand mit null elektro- Vorkenntnissen und keinem zum botbau wirklich sinnvollem Beruf... Doch, bis Dortmund schaffst du. Meinen ersten bot hab ich in zwei Wochen nachts auf dem Dachboden mit einem umzugkarton mit Brett drauf, einer stichsäge, einem akkuschrauber und einem lötkolben zusammengezimmert. Der war zwar nicht gut (dafür sehr witzig) aber das event hat ne Menge Erfahrung gebracht, und mit der zweiten Version bin ich jetzt recht zufrieden. Ich würde auch überlegen mit einem raptor …

  • Dreck

    Runsler - - All Stars Gallerie - Featherweights

    Beitrag

    aber bei dem Waffeneinsatz hat man dafür schnell vollgas abwechselnd in beide Richtungen. Die Motoren an hammerschwanz sind zum teil schon etwas warm geworden. Wobei ich dieses Blech drumrum abgenommen hatte und die Lüftung im alu-vierkantrohr wohl eingeschränkt war

  • Dreck

    Runsler - - All Stars Gallerie - Featherweights

    Beitrag

    Die Motordrehzahlen von deinen und denen in Hammerschwanz sind ähnlich (19k und 22k glaube ich). Die Gearboxen von Hammerschwanz haben ca. 1 : 28 Untersetzung. Die Räder sind mit ~30cm etwas weniger als halb so groß. Das heißt, wenn du ein grob ähnliches Fahrverhalten möchtest, bräuchtest du eine Untersetzung um die 1 : 60 herum... Also könnte 1 : 62 durchaus klappen, jetzt mit sehr gerundeten Werten. Wobei du Hammerschwanz selbst gefahren bist, willst du wirklich, dass der sich so fährt?^^ Ob d…

  • Ich mag die Paarungen, und zumindest drei der Bots haben Löcher/Schlitze im Deckel, mal schauen wie viele davon Anxt trifft

  • Dreck

    Runsler - - All Stars Gallerie - Featherweights

    Beitrag

    aber mittig ist garantiert nicht hinten war jetzt von oben (im Bild) = vorne ausgegangen, weil du beim jetzigen Bau auch die Elektronik nach vorne geschoben hast.

  • Dreck

    Runsler - - All Stars Gallerie - Featherweights

    Beitrag

    grob so hätte ich es wohl gemacht, allerdings mit den Rädern hinter den Motoren (Gewichtsverteilung) und deutlich längeren Achsen, bzw. sogar durchgehend falls möglich. Die Großen Räder geben da doch ganz ordentliche Hebel drauf, Und selbst bei hammerschwanz merke ich schon wie sich HDPE eben doch leiht verformt und mit der Zeit "ausleiern" kann.

  • Dreck

    Runsler - - All Stars Gallerie - Featherweights

    Beitrag

    Mal schauen, Kettenkarussell kommt ja einerseits, weil mir ein kaum steuerbarer Bot reicht und ich gerne auch was mit aktiver Waffe hätte, andererseits weil auch das etwas "besonderes" wäre. Wenn der was wird, ich da auch nicht mehr sinnvoll viel verbessern kann/möchte, und sowohl RFG als auch Zahnfee mir technisch immer noch nicht zutraue, dann wird es wohl wieder etwas mit grooooßen Rädern. Aber evt. eher etwas Richtung Huge als Gabriel. Das mit den Antrieben hab ich so vom Team gehört, dass H…

  • Dreck

    Runsler - - All Stars Gallerie - Featherweights

    Beitrag

    Sehr geil^^ Von Hammerschwanz geschlossen, würde ich bei der Mittelstange auf Waffenachse tippen, und den Durchstoß bis nach vorne einerseits zur besseren fixierung besagter Stange, andererseits als gegengewicht und Waffenlängenjustierung. So kann man die Stange einfach etwas weiter reinschieben und hat direkt mehr Gegengewicht und einen kürzeren Hebel, die Überschläge werden einfacher, schneller und "knackiger", dafür evt. nicht ganz so stark und man trifft mehr unter den eigenen Bot als davor.…

  • Das Maus Projekt

    Runsler - - All Stars Gallerie - Raptoren

    Beitrag

    Falls es dann doch nicht klappt, die Rolle vllt. So weit wie möglich nach vorne setzen.

  • wie genau hast du die Verkabelung geplant? Also vor allem Positionierung des links (oder zwei links?), das werden ja quasi zwei Stromkreise, oder klappt das mit einem link? Und: ich hab zumindest bisher gehört lipos in einem Kreis mögen nicht ungleich entladen werden, oder hab ich da was falsch verstanden? Machst du beim Fahrantrieb dann quasi einen Akku pro Seite, um möglichst gleichmäßig zu entladen? Oder kann man das für den Moment und die strommengen vernachlässigen?