Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 193.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bei mir gings ganz ohne Support (hatte das ehrlich gesagt vergessen, und war dann überrsacht, wie gut das rausgekommen ist. LG -Michael

  • Battlebots Returns...

    Buchi - - Fernsehen und Radio

    Beitrag

    Das war ja auch wirklich beeindruckend. LG -Michael

  • Ja, das war auch genauso beabsichtigt. Wir wollten die Federwirkung nutzen, um harte Schläge abzufedern, anstelle die ganze Schagenergie aushalten zu müssen oder beim zurückgeschleudert-werden viel Bruch zu bekommen. Hier übrigens ein Bild von dem PLA-Probeausdruck. Es wurde nichts nachbearbeitet, kam so aus dem Drucker: forum.roboteers.org/index.php?…bb7ef65be4800fbd2024e142e LG -Michael

  • Zitat von ralf.96: „Beim DRG hatte ein chinesisches Team einen bw Spinner aus PLA dabei. Nach dem Kampf gegen Orbit war es ein Puzzle “ Naja, beim MMM hat unser Spinner beim LB aus gefrästen PC-Scheiben recht ordentlich funktioniert. Aber gedruckt ist wohl was anderes, als gefräste Konturen aus Plattenmaterial. Wie gesagt, wir betrachten den Türstopper als "Wegwerfartikel" - wenn der einmal in einen gescheiten Feather-Spinner fährt, sit der so oder so (alleine schon wegen des geringeren Gewichts…

  • Zitat von ralf.96: „Wollt ihr den ganzen Roboter drucken oder nur die Halterungen für das Getriebe? “ Das ganze Chassis wollen wir drucken - nur oben und unten ein Alu-Riffelblech als Schutz. Wir waren bei den Käpfen von LB und Yggdrasil echt erstaunt, dass die PLA-gedruckten Motorlager gehalten hatten - ich hatte einige als Ersatz dabei, weil ich schon dachte, dass die bei jedem härteren Schlag zerbröseln würden. Bei den Feathers aber dann nur die Motorlager gedruckt, der Rest dann schon lieber…

  • Zitat von IceMaster: „Eine Frage hätte ich mal zu solchen Bots, was sieht eigentlich das Regelwerk vor, Türstopper fährt unter gegnerischen Bot, darf diesen Maximal 10 Sekunden Blockieren, und kommt dann nicht mehr weg, Kampf muß unterbrochen werden beide Bots voneinander getrennt werden, dann wird der Kampf fort geführt, ich hoffe nur das ist jeden bewusst, das könnte sehr Zeitraubend werden wenn das mehrere Teams machen! “ Also nachdem der Türstopper ja nicht alleine fahren soll, sondern als C…

  • Zitat von IBF: „Nachteil von dem 9pol.-SUB-D-System: Bei 4S ist schluss, sonst passt das mit der "Werksnorm" für das gleichzeitige Laden und Balancieren der Ant-Rockeys nicht mehr zusammen “ Für mich spricht in diesem Fall gegen Sub-D die geringe Strombelastbarkeit der Pins. (Ja, ich weiß es gibt so Spezialstecker, die auch 2 oder 3 Hochstrompins haben - aber das ist wieder kein Standard und drum teuer und kaum zu kriegen) Ich war noch kurz am Überlegen, diese grünen Standard-Phoenix-Steckverbin…

  • Also ich habe mich jetzt entschieden, normale XT60-Steckverbinder zu nehmen, und dazu ein Balancerkabel wie bei jedem anderen Akku auch. Dann kann die die Akkus mit jedem normalen Lader laden, und ggfs auch gegen was "gescheites" tauschen, wenn die nichts taugen sollten. Die Bequemlichkeit mit nur einem Anschluß Laden und balancen zu können, wäre sonst mit irgendeinem Nicht-Standard-Stecker erkauft. Hbe jetzt auch den namenlosen Türkeil mal weitergesponnen: forum.roboteers.org/index.php?…bb7ef65…

  • Was bei diesen Motorsteckern problematisch ist: Kein Verpolungsschutz - das macht den Einsatz beim Akku etwas gefährlich, wenn man nicht aufpasst. Ich such mal, ob es auch sowas in eindeutig (ala TX60/XT90) gibt. LG -Michael

  • Empfänger für FS-I6

    Buchi - - Fernsteuerungen

    Beitrag

    Das hatte ic schon auch gesehen, hat mir nicht sonderlich gefallen. Das würde ja heissen, dass ich auf der oberen Reihe die Servoausgänge 2...6 habe, und auf den unteren beiden Pinreihen +5V und Masse durchverbinden muss. Ohne Platine also eine Serie vvon 3-poligen Steckern. (Weil 3-reihige Leiste habe ich noch nie gesehen) Und dann habe ich die Ausgänge auf der Seite statt nach oben... Ich glaube, das schenke ich mir lieber. Trotzdem vielen Dank fürs Raussuchen und Einstellen ! Zitat von ralf.9…

  • Empfänger für FS-I6

    Buchi - - Fernsteuerungen

    Beitrag

    Zitat von ralf.96: „OT: Ich bin ja gerade lang genug Im Modellbau aktiv um die letzten Jahre 35mhz/40mhz und den Anfang von 2,4ghz mitzuerleben, von daher stimme ich zu, dass 10€ ein völlig unrealistischer Preis für einen 6-Kanal Empfänger mit Telemetrie sind. 30€ sind schon viel realistischer. Irgendwie verrückt, wie billig die Chinesen das hinbekommen... “ Hmmm ja.... Ich kann mich noch erinnern, meine erste FB (Robbe Terra) hatte mich 1979 bit Empfänger, 2 Servos und einem einfachen Fahrtegle…

  • Nein, nicht nur für den Balancer - ich will eignetlich gelich einen 3-poligen Steckverbinder nehmen, mit dem ich den Akku sowohl laden als auch im Bot anstecken kann - sollte also auch die Ströme (hier wohl nicht so viel, 30 A dürften reichen) aushalten. Lieber baue ich dann für das Ladegerät einen Adapter, um das anzuschließen. LG -Michael

  • Empfänger für FS-I6

    Buchi - - Fernsteuerungen

    Beitrag

    Zitat von D.D.Armageddon: „den kennst Du schon ? amazon.de/6-Kanal-Fernsteuerun…J2HXUS/ref=sr_1_2?ie=UTF8 “ ja. Versendet auch aus Shehnzhen. Ich dachte evtl an den: banggood.com/Wholesale-FS-R6B-…p-68604.html?rmmds=search LG -Michael (Oder irgendwer kann diesen Empfänger identifizieren, so dass ich den nutzen könnte)

  • Will ich ja so machen. Welche Steckverbinder sind denn dafür geläufig ? Vorzugesweise welche, die ich auch gleich für den Anschluß des Akkus im Bot nutzen kann. LG -Michael

  • Empfänger für FS-I6

    Buchi - - Fernsteuerungen

    Beitrag

    Hallo zusammen, kürzlich hatte ich noch eine gebrauchte FS-I6 hier gekauft: ebay.de/itm/372406240876 Laut Verkäufer sollte der Empfänger ohne Gehäuse sein. Ja, ohne Gehäuse ist er, ist halt ein Schrupfschlauch drüber. Kein Problem, habe ich mir gedacht, dann löte ich halt die Steckpins für die Servos wieder an und gut ists. Heute wollte ich das dann mal machen, entferne den Schrumpfschlauch und sehe das hier: forum.roboteers.org/index.php?…bb7ef65be4800fbd2024e142eforum.roboteers.org/index.php?……

  • Ich glaube, das ist ein klassischer Fall von Self-Owned... Im 8.99 Schrauber ist eine einzelne Akuzelle drinnen: forum.roboteers.org/index.php?…bb7ef65be4800fbd2024e142e Da hängt dann auch direkt die Hohlbuchse für den Netzteilanschluß dran. Die Ladestrombegrenzung erfolgt wohl über den Überstromschutz des 5V/300mA-Netzteils. So weit, so primitiv. Ich war nun der Meinung, dass die Schrauber für 19.99 sich eigentlich nur dadurch unterscheiden würden, dass sie zwei Zellen in Reihe enthalten würden…

  • Meine Idee (als Billigheimer) war, eine Dean-T-Buchse an das Akkupack anzulöten und bei den ebenfalls im Übefluß vorhandenen Ikea-Ladegeräten den dazu passenden stecker - dann könnte man die halt über Nacht volladen. Ladegeräte und Akkupacks habe ich ca. 10 Stück rumfliegen. LG -Michael

  • Bei uns ist ja gerade ein "Türstopper" als Teil eines Feather-Clusters in Planung. Der fällt vom Gewicht her voraussichtlich etwa in die Beetle-Klasse, weshalb ich die Akku-Frage hier stellen möchte. forum.roboteers.org/index.php?…bb7ef65be4800fbd2024e142e Als Antrieb sind die Motoren aus dem Fixa-Schrauber für 8.99 vorgesehen siehe Bild). Diese sind für 3.6V spezifiziert. Aus den 19.90-Fixa-Schraubern haben wir noch jede Menge Akkusätze imt 3*3.6V in Reihe übrig, die würden wir gerne einsetzen …

  • 3D-Druck

    Buchi - - Werkzeuge, Halbzeuge und Hilfsmittel

    Beitrag

    Also so wie ich das sehe (kenne viele Leute persönlich, die sich 3D-Drucker verschiedenster Hersteller zugelagt haben über die letzten Jahre), ist ausnahmslos jeder irgendwo am rumbasteln und "optimieren" - Leider ist da auch so ein Kandidat dabei, der anderen die Geräte solange tunt, bis sie zu nix mehr zu gebrauchen sind... Solange man nur PLA druckt, und mit den Defaulteinstellungen des Herstellers arbeitet, sollte eignetlich bei allen ein "Plug & Play" möglich sein. Aber wenn man den Verlock…