Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 930.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich habe vor zwei Wochen auch drei davon ergattert...;-) Die Übersetzung ist aber eher 15:1 statt 21:1. Wenn ich mich jetzt richtig erinnere, hat das Hohlrad 43Z und das Sonnenrad 15Z 43/15+1=3,87 3,87*3,87=14,98 Kann jemand die Zähne nochmal nachzählen? *grins* es scheint übrigens zwei Varianten der Schrauber zu geben: Ich habe Verpackungen gefunden auf denen 900 1/min steht und andere, auf denen 1100 1/min als Leerlaufdrehzahl angegeben wird. Ich habe welche mit 900 1/min bekommen.........

  • Lightjockey II

    UnskilledWorker - - Sonstiges

    Beitrag

    @Andreas in dem vorletzten Video höre ich bei ca. 55s ein Piepen... hat da einer der Regler einen Reset gemacht? Ich würde mal testweise einen Kondi (>100µF, möglichst 470µF bis 1000µF) an +/- des Empfängers hängen. Am besten mit kurzen Drähten direkt an den Stiftleisten (so wie die Binde-Brücke gesteckt wird)... Ich kenne einige Empfänger, die ohne zusätsliche Kondis seltsame Effekte produzieren... Schau bei den Reglern nochmal nach, ob die Anlauf-Rampen gleich eingestellt sind. Mir scheint, de…

  • Ich korrigiere mich mal... kein Software-Fehler... ich habe viel zu kompliziert gedacht... Wenn der Motor eine Spannung generiert ist einer der High-Side-FET's immer leitend (auch wenn beide Low-Side-FET's gesperrt sind). Bis der High-Side-FET nicht mehr leitet, dauert es etwas... Folge: Cross-Conduction. Versuch der Abhilfe: Hast du noch ein paar von den Kondis vor dem LDO? C7 im Schaltplan (10uF/16V/0805/X5R) Falls ja, dann löte vier davon direkt auf die Gehäuse der FET-Halbbrücken. Je kürzer …

  • Jepp... siehste richtig... Meine Faustformel (ganz grober Daumen) für 0603/0805 in X5R/X7R: - Mindestens doppelte, besser dreifache Spannungsfestigkeit der anliegenden Gleichspannung - dann die Nennkapazität halbieren und man hat etwa die effektive Kapazität Der Effekt ist bei X5R/X7R bei allen Herstellern mehr oder weniger ausgprägt vorhanden. Je grösser die Bauform und niedriger die Nennkapazität, desto weniger ausgeprägt ist der Kapazitätsverlust durch die Bias-Spannung... Heisst: ein 0805/10…

  • Zitat: „Eigentlich anzeigen, dass das die Versorgung nur für die H-Stufen ist... warum da aber noch die 24V steht... “ Ist immer blöd, wenn der Schaltplan nicht mit der Realität übereinstimmt... *grins und duck* Von einem Tantal-Kondi am AUSGANG wird bei dem LDO abgeraten, weil der ESR zu hoch ist... Am Eingang ist Tantal/Elko erstmal nur unschön, aber nicht kritisch für die Funktion des LDO. Ausserdem hast du da einen X5R Kondi am Eingang des LDO. Am Ausgang muss bei diesem LDO ein keramischer …

  • Da ich nicht viel Zeit habe, nur ne kurze Anmerkung (beim schnellen überfliegen der Schaltung gesehen...): IC1: - Uin_Max = 16V ist etwas wenig bei 12V Batteriespannung... Spannungsspitzen von 16V erreichst du eventuell wegen der Motor-Endstufe - Pin 3 (CE) muss mit VIN verunden werden, NICHT mit VOUT (5V) !!! Weiterhin ist da eine Anstiegszeit von ca. 40us angegeben... (wenn ich mich jetzt recht erinnere)... sollteste mal überdenken... - der LDO ist stabil für C_OUT >= 4.7uF (für Low ESR-Kerami…

  • Hochstrom-Klemme

    UnskilledWorker - - Elektronik, Fahrtregler

    Beitrag

    Lustig... die gleichen Test-Boards habe ich auch auf dem Schreibtisch liegen... *grins* Zitat: „dazu sind die echt leicht zu montieren -> Die werden Kalt-Verschweißt , sprich einfach eingepresst!“ So einfach ist das nicht! Du brauchst ein Einpress-Werkzeug! Wenn man versucht, die Bauteile mit (z.B.) einem Schraubstock einzupressen, wird das (ohne passende Matritze auf der Platinen-Unterseite) nicht funktionieren! Interessant sind die Bauteile jedenfalls, auch die SMD-Variante mit dem durchgehend…

  • Blob

    UnskilledWorker - - All Stars Gallerie - Raptoren

    Beitrag

    Zitat: „Muss nicht relative "lange" draufgehalten warden, damit das HDPE-Material das Fließen anfängt?“ Wenn es fließt (also flüssig wird) ist der Schweißdraht schon zu heiß... siehe auch Marios Post. Für Interessierte was auf Deutsch: wegenerwelding.de/PDFs/schweissfibel.pdf

  • Blob

    UnskilledWorker - - All Stars Gallerie - Raptoren

    Beitrag

    Ich habe im Moment noch eine Leister-Pistole in der Firma... Ob ich auch einen Schnellschweissschuh (cooles Wort ,-) ) rumliegen habe, weiss ich nicht, schaue morgen mal nach... Wenn die Schweiss-Aktion relativ "zeitnah" stattfindet, kann ich Dir das Gerät leihen...

  • Zitat: „Aaaaber ob alle anderen wissbegierigen User aus dem Geschreibsel noch schlau werden - wer weiß....“ Mit Sicherheit nicht... *Schenkelklopf* Sehen wir es mal so: wenn sich jemand für die Materie interessiert, versucht er auch solche "Monsterposts" zu verstehen... und fragt gegebenenfalls nach... Wenn nicht: Dann ist sowieso Hopfen und Malz (Gott erhalt's!) verloren... Ups... lese gerade Dein EDIT-EDIT Zitat: „b) die Generatorspannung des abtourenden Motors GRÖßER als die Batteriespannung …

  • *grins* ich WUSSTE doch (oder besser hoffte), dass Du da drauf anspringst... Zitat: „Nein, nein, es gibt bei meiner Variante keine Rückspeisung.“ Doch, doch, die gibt es... ;-))) Jedenfalls, wenn wir über das gleiche Ansteuerschema sprechen! Nur nochmal zur Sicherheit, Dein Ansteuerschema ist folgendes: - Die Namen der FET's seien mal LH/LL für die linke und RH/RL für die rechte Halbbrücke - RL sei dauerhaft leitend (solange die Drehrichtung des Motors nicht geändert wird und es keinen Freilauf …

  • Zitat: „Nach meinem Verständnis bräuchte es keine Brems-Intelligenz, sondern eine stets anliegende und aktive PWM, welche mit einer zeitlich variablen Rampe (Kreuzknüppel-Position + Betätigungsgeschwindigkeit) hoch- bzw. runtergefahren wird.“ Wenn man darunter (wie oben beschrieben) versteht, dass immer einer der beiden FET's (also entweder High-Side ODER Lowe-Side) leitet, dann ist das ein Ansteuer-Schema, das bei einer normalen H-Brücke "Synchronous Rectification" genannt wird. Das ist ein seh…

  • Lightjockey II

    UnskilledWorker - - Sonstiges

    Beitrag

    Zitat: „Also mein Aha!-Effekt wäre, das laut Diagramm bei der maximalen Leistungsabgabe die Drehzahl, der Wirkungsgrad, das Moment und der Strom bei etwa 50% zu sein scheint!“ BINGO! Punkt 1 sei der Punkt maximaler Leistungsabgabe: I1 = I_Stall / 2 n1 = n0 / 2 Eta1 liegt zwischen 45% und 50% (bei einem idealen Motor OHNE Verluste wären es genau 50%) weiterhin: M1 = km * I1 Das coole ist: das gilt immer (für brushless UND brushed Motoren, die im Modellbaubereich verwendet werden) Du brauchst also…

  • Lightjockey II

    UnskilledWorker - - Sonstiges

    Beitrag

    Zitat: „Ich nehme mal an du willst darauf hinaus, das ich mit den Kurvenverläufen, die ja von der Form her immer gleich zu sein scheinen, und den wenigen Werte die ich habe, ein eigenes Diagramm bauen kann?“ Fast richtig! Das witzige ist, Du brauchst Dir noch nicht mal das komplette Diagramm zusammen zu basteln, den Punkt maximaler Leistungsabgabe aus den vom Hersteller angegebenen Daten zu bestimmen reicht schon für einige Aussagen und Auslegungen Die Tabelle vergiss bitte erstmal (das die für …

  • Lightjockey II

    UnskilledWorker - - Sonstiges

    Beitrag

    Deine Aussagen sind schon mal richtig! Oha... Gute Besserung für Deine Augen!!! Zitat: „Aber dennoch bräuchte ich ja die Werte von meinem Brushless...“ Da will ich ja gerade drauf hinaus! Die Tabelle ist erstmal witzlos, die stammt wohl von einem Test auf einem Propeller-Messstand. In der Tabelle interessiert mich nur der Innenwiderstand (gemessen, aber wohl mit den Motorkabeln) und der Strom bei einem Wirkungsgrad von 45%-55%. Der angegebene Wirkungsgrad beinhaltet anscheinend auch den Wirkungs…

  • Zitat: „only time will tell.“ Wise words! Thats why i am really curious to see the performance in the Arena. Which Speedos did you use in Caliope? The same ones as in the new Hanibalito 3?

  • Lightjockey II

    UnskilledWorker - - Sonstiges

    Beitrag

    Gut, dass Du nicht den Telefonjoker genommen hast... ;-P Zitat: „Ich warte mal auf die Lösung“ Nix da! Hirn einschalten!!! *grins* Zitat: „Ist das so gemeint, dass Du die Motorwelle "bremst", damit die Kröte mehr Strom zieht? Damit würde aber auch die "abgegebene Leistung" steigen, denn jetzt muss der Motor schließlich die "Bremse" überwinden. “ Vom Punkt der maximalen Leistungsabgabe ausgehend würde der Motor weiter gebremst (d.h. die Drehzahl würde weiter abnehmen) und der Strom würde ansteige…

  • A new Cluster-Bot is born ... ;-P Did the Motors get warm? Damn, i need to go Brushless... after i used all my (feeled 100) Brushed-Motors...

  • Lightjockey II

    UnskilledWorker - - Sonstiges

    Beitrag

    So, kleine Motorkunde... (gute Gelegenheit mal wieder ein bischen klugzusch..e..i..s..s..e..n ) Im Anhang findet man ein Bild mit dem Motordiagramm zu dem "dicken" Pollin-Motor, den viele als Waffenmotor verwenden. Nur als Diskussionsgrundlage, damit man über das gleiche redet. Der Motor ist ein normaler Brushed-Motor, das Motordiagramm eines Brushless-Motors sähe aber (wenn man denn eins vom Hersteller kriegen würde) von den Kurvenverläufen genauso aus!!! Es gibt einige sehr markante Punkte in …

  • Lightjockey II

    UnskilledWorker - - Sonstiges

    Beitrag

    Zitat: „Und bei dem Strom hast du wohl recht... Welcher ist das nun...“ Wer suchet, der findet! 45A ist "etwa" der Strom bei maximaler Leistungsabgabe. Siehe Bild im Anhang (gibts bei Hobbyking als Spec zu Deinem Wunschmotor *grins*) Wieso bin ich der Meinung, dass 45A etwa der Motorstrom bei maximaler Leistungsabgabe ist? Kleiner Quiz, siehe nächster Post, ich kann hier nur ein Bild anhängen...