Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 31.

  • Ich hatte bisher nie über eine Axt nachgedacht, da ich dachte, dass man die nur mit einem Servo oder einem übersetzten Getriebemotor betreiben könnte. (Also eher mäßig effizient) Ob dieser Mechanismus jetzt zwingend die Zerstörungskraft eines großen Diskspinners hat weiß ich nicht, sieht aber auf jeden Fall mMn spaßiger aus Falls es dich interessiert, (Du hast doch auch einen Drucker:-D) habe ich mal die stl Dateien angehangen. Einfach das .txt am Ende entfernen. Um das Gummiband zu befestigen h…

  • So, heute ist endlich das erste Teil, der ESC, angekommen. Allerdings werden die Bluetooth Module wahrscheinlich noch einige Zeit brauchen... Den ESC konnte ich noch nicht ausprobieren, da ich meine Bestellung bei HK noch nicht aufgegeben habe. In der Schule habe ich zwei andere gefunden, die ebenfalls einen Bot bauen möchten. Allerdings ist aktuell leider die zuständige Lehrerin krank, mal gucken wie das dann mit Finanzierung etc. gemacht wird. Ich war allerdings nicht komplett untätig. Mich ha…

  • Gibt es Neuigkeiten?

  • Saucool! Mich wunderts aber irgendwie, dass du keine Gewichtsprobleme hast, hast ja sogar noch schwere BL und BDC Motoren drin... Hoffentlich beeilt sich mein Chinese! Ist das vorne Alu?

  • Ach mann, meine teile brauchen noch zwei Monate ;-; Warum nur an 1s? Welchen servo /getriebemotor nimmst du? Bin aber interessiert, ob es klappt!

  • Cool! Deiner wird wohl zuerst fertig Welchen Motor nimmst du?

  • Okay, dann wird der Arm ja noch leichter:-D Auf was für Ideen?^^

  • Glaube ich auch, die beißt sich nicht so fest, sondern 'schleift' sich eher durch. Die Sägeblatter behalte ich als geil aussehende Alternative im Hinterkopf Falls die Lagerung sowohl bei surgeon, als auch dem Bot von dem Typen von nuts nur einseitig ist, werde ich meinen Arm morgen umzeichnen, so wird der sicher leichter. Sollte eine säge eher direkt oder mit riemen und riemenscheibe an beiden Seiten betrieben werden?

  • Gute Idee! Eine kleine originale Dremel hat wohl zwischen 10 und 33kRPM und 120W und eine kleine Proxxon bis 22kRPM mit 80 Watt. Da diese Teile ja u.a. zum Trennen von Stahlwellen verwendet werden, klingt ein 60W BLDC mit 33kRPM für Kunststoff und vielleicht sogar hauchdünnes Alu (Oben ist die Panzerung ja eh nicht so stark^^) gar nicht mal so mies. Meine Angst wäre fast, dass der Kunststoff schmilzt und das Blatt verklebt. Naja, muss wohl ausprobiert werden. Einer von Team Nuts hat auch schon s…

  • Hellraiser

    Rattlehead - - All Stars Gallerie - Featherweights

    Beitrag

    Der sieht echt cool aus! Wie groß ist der/seine Waffe denn? Kann mir das kaum vorstellen.

  • Zitat von bat_boy: „Rechne mal das Gewicht deiner einzelnen Komponenten inklusive einen Zuschlag für die Verkabelung aus. Es wird schwer im Gewichtslimit zu bleiben. “ Motoren 20g Lipo 17g ESC 7,5g Arduino mini 2-4g h brücke 4,5g bluetooth modul 4g BLDC 11,5g Servo 10g Trennscheibe 40mm 10g (geraten) 3D gedruckte Teile: 50-60g ~148g Im schlimmsten Fall mache ich mir Speedholes:-D Zitat von ralf.96: „Säge ist natürlich sehr ambitioniert. Macht aber Spaß. “ Genau!:D Deshalb bestelle ich mir Teile …

  • Danke für die Tipps, es hat was gebracht! Ich habe ihr einen GRA-Kampf gezeigt und sie möchte, dass frei nach 'Schieben, werfen, schleudern, schlagen' gekämpft werden soll, wobei man ggf. auch einen vorsichtigen Schritt weiter gehen könnte. Klingt schon besser, vor allem weil sie anscheinend auch nicht viel gegen sägen hat. Ich hatte den Fehler gemacht ihr nur Videos von der "ARC" (Adelaide Robot Combat) zu zeigen, wo fast alle Bots gedruckt sind und es nur einen Robot Warsähnlichen Pit gibt, al…

  • Zitat von ralf.96: „Um den Bl-Motor anzusteuern, muss der Regler wissen in welcher Position sich der Motor befindet. Der hat aber im Normalfall keinen Sensor eingebaut. Deshalb muss der Regler "raten", wie er den Motor ansteuern muss. Sobald er sich dreht ist das unkritisch. Für Spinner "raten" die meisten Esc gut genug, es kann aber immer passieren, dass man eine Gurke erwischt. Simonk und blheli raten erfahrungsgemäß sehr gut. “ Danke für die Erklärung! Ohne deine Aussage in irgendeiner Weise …

  • Klar, da ist Arduino echt geil. Als Endstop dachte ich an Alufolie. Ich mache grade noch ein Praktikum bei einem Softwareentwicklungsunternehmen, dann kann ich nicht nur funktionalen, sondern auch schönen Code schreiben:-D Ich dachte da so an einen Flipper, der etwas an Apollo erinnert . Ein Pneumatiksystem wäre mir im Ant zu schwer umzusetzen. Darf ich noch ein mal fragen, ob ich mit einem Arduino einen flashbaren ESC brauche? Die ganze Arbeit die SimonK sonst macht könnte der dann ja übernehme…

  • Ich bin nicht gestorben, auch wenn es vielleicht so wirkt:-D Die letzten Wochen habe ich in erster Linie Bauberichte gelesen und Lust auf viele verschiedene Ants bekommen. Aktuell existieren Pläne auf dem Papier von einem einfachen Wedgebot, einer Art Surgeon mit Dremeltrennscheibe, einem Meltybrain und einem Flipper, der von Gummibändern angetrieben wird. Da ich uU dieses Jahr nach Hannover kommen könnte, wäre ein Beetle natürlich auch nicht verkehrt:-D Die Teile habe ich bisher leider noch nic…

  • Wird bei der nächsten Maiker Faire eigentlich wieder eine MMM stattfinden?

  • 3D-Druck

    Rattlehead - - Werkzeuge, Halbzeuge und Hilfsmittel

    Beitrag

    @bat_boy Also die CNC / 3D Druck Systeme sind immer fragwürdig, da eine Fräse stabil (~schwer) und 3D Drucker eher schnell (~leicht) sein sollen. Natürlich geht es, aber nur mit viel Kompromiss. Deltadrucker sind häufig etwas schneller als die in der Anet/Anycubic I3/Prusa Bauweise. Allerdings sind sie recht schwer zu kalibrieren und können Unsauberheiten im Druck (guck mal nach "Salmon Skin") haben. Außerdem gibt es viele, die Probleme haben einen Delta maßhaltig zu kriegen. Daher sind sie als …

  • 3D-Druck

    Rattlehead - - Werkzeuge, Halbzeuge und Hilfsmittel

    Beitrag

    @IBF Im Mai gibt es sicher wieder neue drucker, die Chinesen sind fix. ABS sollte dafür geeignet sein. Kann man nebenbei mit Aceton kleben und es hält 100° aus. (Pla wird ab 50 weich) Ein youtubekanal namens Maker's Muse hat neulich ein Video hochgeladen, in dem er zeigt, dass er in seinem Feather einen Haufen Teile (Lipo- und waffenhalterung, Zahnräder zur Untersetzung von banebots-getrieben) aus PC und einem flexiblen Kunststoff gedruckt hat. @D.D.Armageddon Man benötigt sogenannte .stl Dateie…

  • 3D-Druck

    Rattlehead - - Werkzeuge, Halbzeuge und Hilfsmittel

    Beitrag

    Aktuell ist meine Materialauswahl noch auf PLA (recht spröde, aber sehr fest), ABS (etwas weicher, bricht aber nicht so leicht, Lego ist z.B. daraus), TPU (flexibler Kunststoff) PETG (ähnlich ABS, splittert mehr) und HIPS (High impact Polystyrene, noch nicht ausprobiert) beschränkt. Allerdings habe ich neulich gerade recht preiswertes Nylonfilament gesehen, dass man mal ausprobieren sollte, außerdem lächelt einen druckbares Polycarbonat ja praktisch an:-D Das Übertragen von bemaßten Skizzen ist …

  • 3D-Druck

    Rattlehead - - Werkzeuge, Halbzeuge und Hilfsmittel

    Beitrag

    Ich würde (zwar mit fehlender Bot-, aber vorhandener Druckererfahrung:-D) sagen: Finger weg! Warum? 1. Auf der Seite steht's schon: Man kann nur Filamente (Kunststoffe) von der Firma selber verwenden. Damit bist du extrem eingeschränkt und wirst auf Dauer mehr bezahlen. 2. Die meisten Bauteile können nur durch welche von XYZprinting ersetzt werden, das ist auch unglücklich. 3. Die Software ist ebenfalls extrem eingeschänkt. Falls du etwas tiefer in die Materie eindringst, wirst du sehr schnell a…